Les frères Lumière

Filmblog

Merkwürdig

John Cazale

„John Cazale, wer ist John Cazale?“ So oder so ähnlich würden wohl die meisten reagieren, wenn sie auf den US-amerikanischen Schauspieler italienischer Abstammung angesprochen werden würden. Dem Leser dieses Textes wird es etwas einfacher gemacht, das Bild gibt den entscheidenden Hinweis:

Cazale, der nur 42 Jahre alt wurde, spielte Fredo, dem unscheinbarsten der drei Brüder in Francis Ford Coppola’s „Der Pate“ (1972). Die weiteren Filme, in denen er mitwirkte, lassen sich an einer Hand abzählen: „Der Dialog“ (1974), „Der Pate – Teil II“ (1974), „Hundstage“ (1975) und „Die durch die Hölle gehen“ (1978). Die Liste lässt aufhorchen, eine makellosere Filmographie ist wohl schwerlich zu finden. Seine Nebenrollen in diesen Filmen werden häufig übersehen, machten Cazale jedoch zur Legende unter Filmkennern. Er spielte an der Seite von Schauspielgrößen wie Al Pacino, Robert De Niro, Gene Hackman oder Meryl Streep. Mit Letzterer verlobte er sich im Jahr 1976. Dass der Oscar nicht immer ein Qualitätsurteil ist, ist wohl hinreichend bekannt. Dass alle fünf Filme, in denen Cazale mitspielte, eine Nominierung als Bester Film erhielten, ist dennoch beeindruckend. Drei der Filme erhielten die Auszeichnung.

John Cazale, der 1935 geboren wurde, begann seine Schauspielkarriere am Theater. Dort lernte er Al Pacino kennen, der ihn überredete, für eine Rolle in „Der Pate“ vorzusprechen. Nach nur drei Jahren der Filmschauspielerei erkrankte Cazale an Knochenkrebs, dennoch nahm er noch eine weitere Rolle an. „Die durch die Hölle gehen“ sollte sein letzter Film werden. Meryl Streep pflegte in daraufhin bis zu seinem Tod am 12. März des Jahres 1978.

Wer ist John Cazale? Ein großartiger Schauspieler, der es verdient hat, bemerkt zu werden. Ein Schauspieler, der vor der Vergessenheit bewahrt werden sollte.

von Yannick

  1. von freres-lumiere gepostet
blog comments powered by Disqus